Die Wiederer- öffnung von Gljúfrasteinn ist am 1. April

Die Wiedereröffnung von Gljúfrasteinn ist am 1. April.

Vitur maður hefur sagt að næst því að missa móður sína sé fátt hollara úngum börnum en missa föður sinn. (Brekkukotsannáll, 1957)

Halldór Laxness

Halldór Laxness (1902-1998) überragt alle übrigen isländischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Über einen langen Zeitraum hinweg war er äußerst produktiv, verfaßte dreizehn umfangreiche Romane, fünf Theaterstücke und die Dramatisierung eines seiner Bücher und veröffentlichte zusätzlich Sammlungen von Kurzgeschichten und kürzeren Artikeln sowie seine Memoiren. Seine Bücher wurden in dreiundvierzig Sprachen übersetzt und erschienen in mehr als fünfhundert Ausgaben weltweit. 

60 ár Nóbelsverðlaunin 19552015

Lesa meira

Wie kommt man dort hin?

Das Gljúfrasteinn-Laxness Museum liegt im Tal Mosfellsdalur auf dem Weg zum Nationalpark Thingvellir und ist von Reykjavik aus in 20 Minuten erreichbar.

Mit dem Auto

Von Reykjavik folgen Sie der Landstrasse Route 1 nach Mosfellsbær. Direkt hinter der Ortsgrenze biegen Sie nach Thingvellir in Richtung Mosfellsdalur ab. Von der Kreuzung sind es ungefähr 4,5 km bis nach Gljúfrasteinn. Das weiße Haus liegt auf einer Anhöhe rechts der Straße und ist bereits aus der Entfernung gut zu erkennen.

Mit dem Bus

Der Bus Nummer 15 verkehrt täglich zwischen Reykjavík und Mosfellsbær. Der Bus Nummer 27 fährt fünfmal täglich von Mosfellsbær, der Busstation Háholt (Hauptstation),  zum Bauernhof Laxnes gegenüber dem Museum. Sie müssen 5885522 anrufen eine Stunde bevor Sie verlassen.

Weitere Informationen können sie beim Personal erhalten oder auf der Webseite der Städtischen Verkehrsbetriebe Bus.is.

Wie kommt man dort hin?